"Level": Neue Billigfluglinie ab 17. Juli in Wien

Einstellen Kommentar Drucken

Vier Flugzeuge werden stationiert.

Die British-Airways-Holding IAG ist zwar im Übernahmekampf um die insolvente Air-Berlin-Tochter "Niki" deren Gründer Niki Lauda unterlegen.

Die British-Airways-Mutter IAG startet unter ihrer Tochtermarke "Level" eine Low-Cost-Flugline in Österreich. Die im vergangenen Jahr als Anbieter kostengünstiger Langstreckenflüge gegründete Tochter werde eine Sparte in Österreich aufbauen und ab Mitte Juli Routen zwischen Wien und anderen europäischen Zielen anbieten, teilte der britisch-spanische Luftfahrtkonzern am Donnerstag mit. Zunächst werden 14 Ziele - meist Urlaubsdestinationen - in Europa angeflogen.

Die Erstflüge gehen nach Palma de Mallorca und London-Gatwick.

Die ersten Flüge des neuen Billiganbieters Level gehen am 17. Juli nach Palma de Mallorca und London Gatwick. Auch mit den Preisen heizt IAG den Wettbewerb an: Tickets gibt es ab 24,99 Euro, sie werden über über flylevel.com verkauft. Mit dem Launch der neuen Airline werdenzunächst rund 200 neue Arbeitsplätze am Standort Wien geschaffen, kündigteIAG-Chef Willie Walsh in der Aussendung an. In den folgenden Wochen werden auch Flüge nach Alicante, Barcelona, Bilbao, Dubrovnik, Ibiza, Larnaka, Mailand-Malpensa, Malaga, Olbia, Paris Charles de Gaulle, Valencia und Venedig in das Streckennetz aufgenommen.

IAG hatte sich nach der Pleite der Air Berlin um den Kauf der österreichischen Tochter flyniki bemüht, damals über ihre Tochter Vueling.

IAG ist der Mutterkonzern der British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus und Level und hat eine Beteiligung von mehr als vier Prozent an Norwegian.

Comments