Roman "Der Liebeswunsch": Kölner Schriftsteller Dieter Wellershoff ist tot

Einstellen Kommentar Drucken

Der Schriftsteller Dieter Wellershoff ist im Alter von 92 Jahren in Köln gestorben. Wellershoff wurde 1925 in Neuss geboren.

In "Der Ernstfall" (1995) berichtete er über seine Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg. Damals wurde er verwundet und verbrachte mehrere Monate im Lazarett.

Seinen ersten eigenen Roman veröffentlichte er 1966, aber erst das Alter sollte ihm 34 Jahre später mit dem "Liebeswunsch" einen Bestseller bescheren. "Ich habe so viele Tote, so viele Sterbende gesehen", sagte er einmal. Als Lektor bei Kiepenheuer & Witsch betreute Wellershoff ab 1959 die besten Romane von Heinrich Böll und baute die "Kölner Schule" auf, mit Nachwuchsautoren wie Nicolas Born, Rolf Dieter Brinkmann oder Günter Herburger. Er würdigte Wellershoff als "herausragenden Schriftsteller und Essayisten, Programmgestalter und treuen Freund".

Comments