WM-Eröffnungsfeier: Robbie Williams sorgt für einen Skandal

Einstellen Kommentar Drucken

Vor dem Anpfiff zur WM 2018 hat der britische Entertainer den anwesenden Fans und den Fernsehzuschauern kräftig eingeheizt - mit der Unterstützung der russischen Sopranistin Aida Garifullina (30) und der brasilianischen Fußballlegende Ronaldo (41).

Die Fußball-WM in Russland ist offiziell eröffnet, und sie begann mit vier Liedern von Robbie Williams. Und räumte damit mit den Gerüchten auf, er hätte sich seinen Auftritt gut vergüten lassen. Der englische Superstar stand im Mittelpunkt der kurzen Eröffnungsfeier vor dem ersten Spiel zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien vor 81.000 Zuschauern im ausverkauften Moskauer Luschniki-Stadion. Der sang eine gute Viertelstunde lang in folgender Reihenfolge: "Let me enterain you", "Feel", "Angels" und "Rock DJ".

Am Ende seiner weiteren Darbietungen allerdings zeigte Williams jedoch den Mittelfinger in die Kameras. Das russische Internetportal "lenta.ru" hingegen vermutete, Robbie Williams habe den Russen den Finger gezeigt. Höhepunkt war dabei die Übergabe des "galaktischen" Spielballs, mit dem die Astronauten und Kosmonauten zwischen März und Juni in der internationalen Weltraumstadion ISS gekickt haben. Vor der Zeremonie hatten die spanische Torwart-Ikone Iker Casillas und das russische Supermodel Natalia Wodijanowa den Weltpokal im Stadion präsentiert.

Comments