Trump teilt gegen Robert De Niro aus: "Individuum von geringer Intelligenz"

Einstellen Kommentar Drucken

Und so ergibt ein Wort das andere.

US-Präsident Donald Trump hat im Kurzbotschaftendienst Twitter erbost auf einen gegen ihn gerichteten Kraftausdruck von Hollywoodstar Robert de Niro reagiert: "Robert de Niro, ein Individuum mit sehr niedrigem IQ, hat zu viele Schläge auf den Kopf bekommen von echten Boxern in Filmen", twitterte Trump am Dienstag. Schon im Wahlkampf 2016 tönte de Niro, dass er Trump gern "eine reinhauen" würde.

Der Schauspieler hatte Trump bei den Theaterpreisen in New York auf offener Bühne beleidigt. Daraufhin kanzelte Trump, damals noch designierter US-Präsident, den Star auf Twitter als "eine der am meisten überschätzten Schauspielerinnen" Hollywoods ab. "Ich will nur eins sagen: F*ck Trump!" De Niro hatte den Präsidenten wüst beschimpft und sich in Kanada für die Attacken Trumps auf Premier Justin Trudeau entschuldigt. Es kann nicht mehr heißen: Weg mit Trump! "Es heisst Fuck Trump!" Am nächsten Tag bezeichnete er in Toronto Trumps Verhalten auf dem G7-Gipfel in Kanada als eine Schande.

Noch auf dem Rückweg vom Gipfel mit Kim ätzte US-Präsident Donald Trump via Twitter gegen die amerikanische Schauspieler-Legende Robert de Niro (74, "Heat", "Der Pate").

In einem zweiten Tweet fügte Trump prahlerisch an, er glaube, dass de Niro nicht kapiert habe, dass die US-Wirtschaft unter seiner Regentschaft im "besten Zustand aller Zeiten" mit "Beschäftigungszahlen auf einem Höchststand" sei. "Wach auf, Punchy!", schloss der Präsident. "Punchy" bedeutet im Deutschen "Faustschlag". Vor der Wahl hatte er den damaligen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner "offenkundig dumm", "total bescheuert" und einen "Idioten" genannt.

Comments