Pocher & Becker: Streit auf Twitter geht weiter

Einstellen Kommentar Drucken

Nach der Trennung von Boris Becker und seiner Ehefrau Lilly reagiert die Tennislegende nun wütend auf eine Spitze des Comedians.

Die ehemalige Nummer eins der Welt, die gesundheitliche Probleme nach seiner Karriere hatte, versicherte in Hamburg: "Keine Sorge, ein Comeback auf dem Tennisplatz wird es nicht geben". Becker verteidigte sich ebenfalls auf Twitter und forderte Pocher dazu auf, "einfach mal die Klappe" zu halten und sich um seine eigene Familiengeschichte zu kümmern.

Boris Becker

Doch damit nicht genug. Auf Facebook veröffentlichte er ein ewig laaaaanges Posting, in dem er dem Tennis-Star unter anderem vorwirft, immer in der Öffentlichkeit stehen zu wollen.

Auf die Antwort musste Pocher nicht lange warten. "Schwierige Kindheit, Jehovas, kleinwüchsig, arbeitslos, eigene Kinder in Amerika, kämpft vor deutschen Gerichten um weniger Unterhaltszahlungen, leere Hallen. echt dumm gelaufen", schrieb Becker ohne einen Namen zu nennen.

Comments