Wegen Trump: Robert De Niro rastet bei den Tony Awards aus

Einstellen Kommentar Drucken

Die Menge in der Radio City Musical Hall dankte es ihm mit Standing Ovations. De Niro kam auf die Bühne und sagte laut Tweets mehrerer Anwesender im Raum: "Ich will nur eins sagen: Fuck Trump!" Der Schauspieler fügte dann hinzu: "Es lautet nicht länger: Weg mit Trump!" Es kann nicht mehr heißen: Weg mit Trump! Bei der TV-Übertragung war die Schimpftirade nicht zu hören, der Sender blendete Piep-Töne ein.

Via Twitter machte De Niros Ansprache aber schnell die Runde. Schauspieler und Regisseur Ken Olin (63) erklärte: "Nun, wenn Robert De Niro es gesagt hat, muss es wahr sein!" Immer wieder ballte De Niro die Fäuste und streckte sie in die Luft, was dazu führte, dass sich so gut wie jeder im Saal erhob und Beifall klatschte.

De Niro hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach deutlich gegen Trump Stellung bezogen. Schon vor Trumps Wahl 2016 hatte der Schauspieler Trump "offenkundig dumm" und "total bescheuert" genannt.

Comments