Feuer am Frankfurter Flughafen: Flugzeug in Flammen

Einstellen Kommentar Drucken

Eine Passagiermaschine vom Typ Airbus A340-300 von Lufthansa ist beim Brand eines Flugzeugschleppers am Flughafen Frankfurt beschädigt worden. Sechs Menschen verletzten sich nach Angaben eines Lufthansa-Sprechers leicht, das Flugzeug wurde durch den Brand schwer beschädigt. Sechs Menschen hätten wegen Atemwegsreizungen behandelt werden müssen. Offiziellen Angaben nach soll es keine Verletzten geben. Alle Betroffenen seien Mitarbeiter des Bodenpersonals. Die Brandausbreitung auf das Flugzeug konnte die Flughafenfeuerwehr durch ihr schnelles Eingreifen verhindern. Da Rauch ins Innere gedrungen sei, wurde auch "das Cockpit massiv durch Rauch beeinträchtigt", wie der Sprecher sagte. Die Rauchsäule des Feuers war gegen acht Uhr weithin sichtbar. Warum das Fahrzeug Feuer fing, ist laut der Fluggesellschaft unklar. Ob das Feuer schlimmere Folgen hätte haben können, wollte die Lufthansa nicht kommentieren: "An Spekulationen beteiligen wir uns nicht".

Nach Angaben eines Flughafensprechers löschten Einsatzkräfte der Flughafenfeuerwehr den Brand "unverzüglich".

Comments