Auslosung im DFB-Pokal: RB Leipzig und Chemie warten auf ihre Gegner

Einstellen Kommentar Drucken

Am Rande des Testspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Saudi-Arabien werden an diesem Freitag obendrein die Lose der ersten Hauptrunde der kommenden Pokalsaison gezogen. Und DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt will beim SSV Ulm, dem Pokalsieger Württembergs, den ersten Schritt zur erfolgreichen Titelverteidigung machen.

Bis es dann zu den 32 Duellen kommt, vergehen noch über zwei Monate: Die erste Runde läuft vom 17. bis zum 20. August.

In der ersten Runde des DFB-Pokals spielt der FC Schalke auf den 1. FC Schweinfurt.

Zweitligist Darmstadt 98ist zu Gast beim Zweitliga-Aufsteiger und Drittliga-Meister 1. FC Magdeburg.

Insgesamt treten 64 Mannschaften an, die in 63 Partien die beiden Finalisten des zweitwichtigsten deutschen Fußball-Wettbewerbs ermitteln werden.

Die spannendste Frage lautet wie immer: Welches Amateurteam bekommt den großen FC Bayern zugelost? Bundesligist RasenBallsport Leipzig ist bei Regionalligist und Mittelrhein-Pokalsieger Viktoria Köln gefordert.

Chemie hatte sich durch den Gewinn des Sachsenpokals für das Turnier qualifiziert, RB Leipzig ist als Erstligist ohnehin gesetzt. Die Eintracht schaltete im Halbfinale den FC Schalke aus.

Comments