Trump über Migranten: "Das sind keine Menschen, das sind Tiere"

Einstellen Kommentar Drucken

Trump machte diese Bemerkungen gestern an einem runden Tisch mit lokalen und staatlichen Führungskräften über die Migrationsgesetze in Kalifornien, die seiner Meinung nach "die dümmsten der Welt" seien. Jedoch nicht lange. Nun hat der US-Präsident wieder einmal den Vogel abgeschossen und in einer Pressekonferenz eine mehr als bedenkliche Wortwahl bezüglich illegaler Immigranten gewählt.

Ähnlicher Rhetorik bediente sich der Präsident der Vereinigten Staaten auch beim kürzlichen Zusammentreffen mit Republikanern im Weißen Haus: "Es gibt Leute, die ins Land kommen oder versuchen ins Land zu kommen, und wir bringen die Leute wieder außer Landes". Viele von ihnen hindern wir daran.

Mexiko hat die abfälligen Äußerungen von US-Präsident Donald Trump über manche Migranten scharf kritisiert. Und wir schaffen Menschen aus unserem Land, die so schlimm sind, dass ihr es nicht glauben würdet.

Demokratische Politiker verurteilten Trumps Äußerungen umgehend: "Einwanderer sind Menschen". Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Comments