Neuzugang: Schalke nimmt Suat Serdar unter Vertrag

Einstellen Kommentar Drucken

Gelsenkirchen. Suat Serdar hatte "andere Anfragen", doch entschied sich, von Mainz zu Schalke zu wechseln - auch wegen der Fans, gibt der Neuzugang zu.

Suat Serdar hat auf Schalke unterschrieben. Dank einer Ausstiegsklausel werden festgeschriebene 10,5 Millionen Euro fällig. Der U21-nationalspieler erhält bei den Königsblauen einen Vertrag bis Sommer 2022.

DFB-Coach Guido Streichsbier betreute Suar Serdar in der deutschen U18 sowie U20
DFB-Coach Guido Streichsbier betreute Suar Serdar in der deutschen U18 sowie U20

"Suat ist ein junger, sehr ehrgeiziger Spieler mit viel Potenzial. Er wird bei uns die notwendige Zeit bekommen, sich zu einem sehr guten Bundesligaspieler zu entwickeln", sagt Heidel. Schalkes Manager kann Serdars Qualitäten bestens einschätzen. Der in Bingen geborene Serdar spielte seit der U12 für die 05er und war in den vergangenen Monaten in der Bundesliga Stammspieler. "Die Entscheidung für Schalke ist mir nicht schwer gefallen: Ich hatte gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die Arena ist das schönste Stadion in Deutschland, die Fans sind überragend". "Daher freue ich mich sehr, dass es geklappt hat". Auch 04-Trainer Domenico Tedesco freut sich auf den Zugang: "Er ist ein sehr talentierter Spieler, der seine Qualitäten in der Bundesliga schon unter Beweis gestellt hat - und der aus unserer Sicht trotzdem noch über viel Entwicklungspotential verfügt". Seit 2008 wurde der Rechtsfuß bei Mainz ausgebildet. Seit September 2017 gehört Serdar zum Aufgebot der deutschen U21. Hinzu kommen 5 Einsätze im DFB-Pokal (1 Tor) und 4 Partien in der Europa League.

Schalke ist bei seinen Planungen für die neue Saison schon bemerkenswert weit und hat bereits drei Spieler unter Vertrag genommen: Neben U21-Nationalspieler Suat Serdar (21) von Mainz 05 konnte Sportvorstand Christian Heidel auch Mark Uth (TSG Hoffenheim) und Salif Sané (Hannover 96) von einem Engagement beim Ruhrgebiets-Klub überzeugen.

Comments