Mehr illegale Migration über Türkei nach Europa

Einstellen Kommentar Drucken

In den ersten Monaten des Jahres 2018 habe sich die Zahl der Menschen, die unerlaubt die Landgrenze nach Griechenland überquerten, mehr als verneunfacht, teilte die EU-Kommission gestern mit. Dies seien neun Mal so viele gewesen wie im Vorjahreszeitraum.

Auch die Zahl der Flüchtlinge, die über das Mittelmeer auf griechische Inseln kamen, stieg deutlich an - von 5.5.82 im gleichen Zeitraum des Vorjahres auf heuer 9.349. Im Vorjahreszeitraum waren es 5582. Ob der türkische Grenzschutz derzeit lascher agiert, ist nicht bekannt. Die Regierung in Ankara hatte in der Vergangenheit mehrfach gedroht, dass sie ihre Grenzen öffnen könnte, wenn die EU ihr in Streitfragen nicht entgegenkommt.

Ursachen unklar An sich sollte der Flüchtlingsdeal mit der Türkei diese Grenzübertritte verhindern. Im Gegenzug nehmen EU-Staaten der Türkei schutzbedürftige Flüchtlinge aus Syrien ab und finanzieren Hilfen für Flüchtlinge in der Türkei. Eine seiner Forderungen: Türkische Bürger müssten ohne Visum in die EU einreisen dürfen.

Comments