Anschlag in Frankreich offenbar durch Festnahme verhindert

Einstellen Kommentar Drucken

Die französischen Behörden haben offenbar einen Terroranschlag vereitelt. Zwei junge Männer mit ägyptischen Wurzeln wurden verhaftet. "Sie hatten Anleitungen dazu, wie man Gift auf Rizin-Basis herstellt", sagte Collomb. Die beiden Männer hätten die Kommunikations-App Telegram genutzt. Aus Ermittlungskreisen hieß es, die Festnahme habe vor einer Woche im 18. Stadtbezirk von Paris stattgefunden, in dem auch das Touristenviertel Montmartre liegt.

Erst am vergangenen Samstag hatte es im Zentrum von Paris einen Messerangriff auf Passanten gegeben. Am Donnerstagabend wurde wegen "Verbindungen zu kriminellen Terroristen" ein Verfahren gegen einen Freund des Attentäters eröffnet.

Mit der Festnahme zweier Brüder ist in Frankreich nach Angaben von Innenminister Gérard Collomb ein Anschlag verhindert worden.

Comments