EU-Kommission will CO2-Ausstoß von Lastwagen drastisch drücken

Einstellen Kommentar Drucken

Der durchschnittliche CO2-Ausstoß von schweren Nutzfahrzeugen im Jahr 2030 soll mindestens 30 Prozent unter dem von 2019 liegen, heißt es in Unterlagen, die dem SPIEGEL vorliegen. 2022 soll die Zielvorgabe überprüft werden. Die EU-Kommission schlägt darüber hinaus ein Zwischenziel von 15 Prozent CO2-Einsparung bis 2025 vor. Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger habe im Sinne der Hersteller eine stärkere Anrechnung von Elektro-Lkw gefordert, sich damit aber nicht durchgesetzt.

In der EU-Kommission haben sich nach Informationen der "Wirtschaftswoche" zehn Kommissare für strengere Vorgaben eingesetzt. Die EU-Kommission versucht nun, den Trend mit Vorgaben für bessere Technik der Fahrzeuge umzukehren. Oettinger hatte den Faktor fünf vorgeschlagen, wodurch die Hersteller sehr viel stärker belohnt würden, wenn sie Elektrolaster auf den Markt bringen.

Der Vorschlag wird nach dem vorgesehenen Beschluss am Mittwoch voraussichtlich am Donnerstag in Brüssel vorgestellt. Das Parlament und die Mitgliedsstaaten müssen den Plänen zustimmen.

Comments