Bau: Abriss der City-Hochhäuser sorgt weiter für Diskussionen

Einstellen Kommentar Drucken

Die City-Höfe sind ein 1958 in Hamburg fertiggestellter Hochhauskomplex des Architekten Rudolf Klophaus.

Wie die Linksfraktion am Mittwoch mitteilte, will sie das Vorhaben durch einen Antrag in der Hamburgischen Bürgerschaft stoppen. "Doch mit dem Verschweigen der heftigen Kritik des Unesco-Beratungsgremiums setzt der Senat dem Ganzen noch die Krone auf und gefährdet auch noch das Weltkulturerbe". Zuvor hatten Medien darüber berichtet. Er gelangte nun durch eine kleine Anfrage der Bürgerschaftsabgeordneten Heike Sudmann (Die Linke) an die Öffentlichkeit. Und weiter: "Ein Abriss würde diese Pufferzone nachteilig beeinflussen". Ein Sprecher der Kulturbehörde ergänzt: "Aufgrund der bisherigen Äußerungen der UNESCO und ersten aktuellen Hinweisen sind wir optimistisch, dass sich die Stellungnahme von Icomos nicht negativ auf die Planungen auswirken wird". Ein Gutachten besagte, dass ein Abriss keine Auswirkungen auf den Wert der Welterbestätte hätte.

Comments