Moosbrugger zum LKÖ-Präsident gewählt

Einstellen Kommentar Drucken

Der Vorarlberger Josef Moosbrugger (51) wurde am Dienstag zum neuen Präsidenten der Landwirtschaftskammer Österreich gewählt. Moosbrugger wird Ende Juni 52 Jahre alt, ist verheiratet und dreifacher Familienvater. Er ist Präsident der Landwirtschaftskammer Vorarlberg und auch Vorarlberger ÖVP-Bauernbund-Chef.

Moosbrugger ist nicht nur Vorsitzender des Ausschusses für Milchwirtschaft in der LKÖ sondern auch Obmann des Vorarlberger Waldbesitzerverbandes. Seine Stadtrat-Funktion in seiner Heimatgemeinde Dornbirn und andere Aufgaben werde er abgeben, wenn er das bundesweite Kammer-Präsidentenamt übernimmt, kündigte Moosbrugger zuletzt an. Kenner Moosbruggers sagen, er ist Landwirt mit Leib und Seele. Er war seit 1999 Präsident der Landwirtschaftskammer im westlichsten Bundesland. LK-Präsident Franz Reisecker und der Salzburger Franz Eßl zur Seite.

Die Präsidentin der Bundesarbeiterkammer, Renate Anderl, gratulierte Moosbrugger in einer Aussendung zur Wahl. "Ich freue mich schon auf gemeinsame Gespräche und die Zusammenarbeit in der Sozialpartnerschaft".

Comments