Schwer am Kopf verletzt Ex-Bundesliga-Star von eigenen "Fans" attackiert

Einstellen Kommentar Drucken

Unfassbare Szenen in Portugal: Eine Gruppe maskierter Hooligans soll am Dienstagnachmittag den Trainingskomplex von Sporting gestürmt und Spieler des Lissaboner Klubs angegriffen haben. Das berichten portugiesische Medien übereinstimmend. Sowohl die portugiesische Liga als auch der Klub verurteilten den Vorfall.

Weil ihr Klub Sporting Lissabon die Champions-League-Qualifikation verpasst hat, stürmen Fan-Chaoten das Trainings-Zentrum des Klubs, verwüsten die Kabine und attackieren Ex-Bundesliga-Stürmer Bas Dost (28/ehemals Wolfsburg). "Das ist inakzeptabel und eine sehr gefährliche Situation". Der Holländer hat einen Vertrag bis 2020, war jedoch in der jüngsten Vergangenheit immer wieder mit einem Vereinswechsel in Verbindung gebracht worden. "Bas ist einer der wichtigsten Spieler Sportings", schmipfte sein Spielerberater. "Wir werden alles tun, um die Täter zu finden und sie für dieses unglaublich feige Verhalten zu bestrafen". Nach deren Angaben wurden auch die Assistenztrainer Mario Monteiro und Raul José verletzt. Aktuell bereitet sich das Team auf das Pokalfinale am Sonntag gegen CD Aves vor.

Comments