Dachstuhl-Drama in Schleswig-Holstein: Mädchen (5) stirbt, Zweijährige gerettet

Einstellen Kommentar Drucken

In Schleswig-Holstein ist eine Fünfjährige bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Dutzende Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten gegen 20 Uhr aus und kämpften gegen die Flammen an. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich zwei Mädchen in dem brennenden Haus befanden.

Minuten nach dem ersten Alarm wurde die Alarmstufe erhöht.

Nach dem Eintreffen am Unglücksort gelang es den Einsatzkräften eine Zweijährige aus den Flammen und den völlig verrauchten Räumen zu retten.

Auch ihre fünf Jahre alte Schwester konnte aus dem brennenden Haus herausgeholt werden.

Ein Rettungshubschrauber landet während eines Feuerwehreinsatzes auf einem Feldweg. Das Mädchen hatte allerdings bereits sehr viel Rauch eingeatmet und das Bewusstsein verloren. Die Rettungskräfte versuchten vergeblich, das Kind wiederzubeleben. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Die Kriminalpolizei nahm noch während des Einsatzes die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Comments