Getöteter Mann (61) an Bach gefunden: Hat ihn seine Frau (53) umgebracht?

Einstellen Kommentar Drucken

Bonn/Euskirchen. Passanten haben am frühen Samstagmorgen an dem Flüsschen Veybach in Euskirchen einen Toten entdeckt.

Die Passanten, die den leblosen Mann fanden, alarmierten Polizei und Rettungskräfte, die nur noch den Tod des 61-Jährigen feststellen konnten, berichtet die Polizei. Im Zuge der ersten Maßnahmen und Ermittlungen vor Ort wurde dann der Tot des aufgefundenen Mannes festgestellt.

Aufgrund der Gesamtumstände wurde in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Florian Gessler eine Mordkommission unter Leitung von Kriminalkommissar Michael Boldt eingesetzt. Ein Rechtsmediziner sei bis in den Nachmittag hinein am Tatort gewesen und habe die Leiche untersucht.

Laut Polizei befand sich das Ehepaar gerade zu Besuch bei Verwandten in Euskirchen. Unweit des Auffindeortes im Verlauf der Gerberstraße wurde eine 53-jährige Frau, bei der es sich nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen möglicherweise um die Ehefrau des Verstorbenen handelt, in einem Mehrfamilienhaus angetroffen und vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Comments