Rita Ora: Avicii veränderte ihr Leben

Einstellen Kommentar Drucken

Für diesen Moment unterbrach die Sängerin ihren Auftritt auf einem Festival anlässlich des Königstages in den Niederlanden.

Doch bevor sie den Song "Lonely Together" sang, den sie zusammen mit dem DJ aufnahm, und der zugleich der letzte Song ist, den Avicii veröffentlichte, rief die 27-Jährige die Zuschauer auf, dem DJ in einer Schweigeminute zu gedenken. Während des Auftritts bat sie die 40.000 Festivalbesucher um eine Minute des Schweigens für den eine Woche zuvor aus dem Leben geschiedenen Star-DJ. Immer wieder kämpfte Ora dabei mit den Tränen. Es ist das erste Mal, dass sie "Lonely Together" seit dem Tod Aviciis singt.

Die britische Chartstürmerin gehörte außerdem zu den Promis, die auf Social Media ihre Trauer zum Ausdruck brachten, als der Tod von Avicii bekannt wurde.

Avicii, bürgerlich Tim Bergling, war am 20. April tot im omanischen Maskat gefunden worden. Nach der traurigen Nachricht hatte sich Rita Ora bereits auf Twitter zu Wort gemeldet: "Ich habe keine Worte". Ich erinnere mich, wie großartig es war, 'Lonely Together' zusammen aufzunehmen. Und es fühlt sich an, als wäre es gestern gewesen, dass wir miteinander gesprochen haben.

Es ist eine bewegende Party zu Ehren des so plötzlich verstorbenen Musikers. Mein Beileid an Aviciis Familie, Freunde und Fans, die ihn unterstützt haben. Möge er in Friede ruhen. Der Grund: Die englische Sängerin widmete dem am 20. April verstorbenen Avicii einen Song. Er ist zu früh von uns gegangen. "Mein Herz ist gebrochen", trauerte die Musikerin um ihren Freund.

Comments