Niedergestochene Frau schwebt noch in Lebensgefahr

Einstellen Kommentar Drucken

Der Attacke in Burgwedel bei Hannover am Samstagabend war ein Streit der Frau und ihres 25-jährigen Begleiters mit zwei 13 und 14 Jahre alten Jungen vorausgegangen, der zunächst friedlich verlief.

Nach Polizeiangaben war die 24-Jährige zusammen mit einem Begleiter am Samstag in einem Supermarkt mit zwei Jugendlichen aneinander geraten. Zu den beiden Jungen war noch ein 17-Jähriger gestoßen. Es soll einen heftigen Streit mit den beiden 13 und 14 Jahre alten Jungs gegeben haben. Ihr Zustand war am Sonntagmittag noch kritisch, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Zuvor hatten in der Nacht zu Sonnabend drei Maskierte einen 17-Jährigen in Hannover überfallen und ihm ein Messer ins Bein gerammt.

Der 17-Jährige und der 14-Jährige sollen der Polizei zufolge auf die Frau eingestochen haben, als diese bei dem erneut losbrechenden körperlichen Streit dazwischenging.

Die Angreifer konnte zunächst flüchten - wurden aber kurze Zeit später gefasst. Der Junge hatte sich geweigert, sein Handy rauszurücken, wie die Polizei mitteilte. Das Trio, das nach Zeugenaussagen akzentfrei Hochdeutsch sprach, könne auch für einen Überfall auf zwei 14-jährige Mädchen am Freitagabend verantwortlich sein, hieß es. Die Hintergründe der Massenschlägerei waren zunächst unklar. Alle drei sind nach Polizeiangaben syrische Flüchtlinge. Lebensgefahr bestand für das Opfer jedoch nicht. Wieso es zum Streit mit der 24-Jährigen gekommen war, ist bislang unklar.

Gegen den beschuldigten Jugendlichen wurde Haftbefehl erlassen. Bei einem Streit am Wiesbadener Hauptbahnhof wurden in der Nacht von Freitag auf Sonnabend drei Menschen verletzt. Die Verletzten gehörten zu einer achtköpfige Gruppe. Der mutmaßliche Täter sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

In Nürnberg soll ein Mann seine Nachbarin und die daraufhin anrückenden Polizeibeamten mit einem Jagdmesser angegriffen haben. Der Mann wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Gegen den 17-jährigen Messerstecher wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft am Sonntagabend Haftbefehl erlassen. Wenige Tage später wurde in Flensburg eine 17-Jährige mit einem Messer getötet, ein 18-jähriger Afghane wurde als Tatverdächtiger festgenommen.

Comments