Viruserkrankung! Dynamo-Sportdirektor Minge nimmt Auszeit

Einstellen Kommentar Drucken

Große Sorge um Dynamo-Sportchef Ralf Minge (57)! Nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten werde Minge eine längere Pause einlegen.

Um sich von einer schweren Viruserkrankung zu erholen, lässt der Sportgeschäftsführer der Schwarz-Gelben seine Tätigkeit vorübergehend ruhen.

Mannschaftsarzt Dr. Tino Lorenz: "Ralf Minge leidet unter einer schweren Viruserkrankung mit einem daraus resultierenden Erschöpfungszustand". Das teilte der Verein mit. "Dafür bekommt er alle Zeit, die er braucht", betonte Dynamos Aufsichtsratvorsitzender Jens Heinig. Sie wird jetzt durch Chefscout Kristian Walter und Cheftrainer Uwe Neuhaus fortgesetzt.

In strategische Entscheidungen bleibt Minge, der seinen Vertrag in Dresden erst im Februar bis 2020 verlängerte, auch in seiner Abwesenheit involviert.

"Ralf ist für Dynamo unheimlich wichtig, entscheidend ist einzig und allein, dass er vollständig genesen zurückkommt".

Wer Minge kennt, der weiß, auch während der Zwangspause wird er immer ein Auge auf Dynamo haben. "Bis dahin werden wir seine Privatsphäre konsequent schützen", stellte der Aufsichtsratsvorsitzende klar und wünschte dem Erkrankten schnelle Genesung.

Comments