Regen stoppt Kerber in Indian Wells gegen Makarowa

Einstellen Kommentar Drucken

Angelique Kerber (30) hat beim Tennisturnier in Indian Wells die dritte Runde erreicht.

Nach einem Freilos zum Auftakt setzte sich der 34 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg am Sonntag gegen den Amerikaner Tim Smyczek mit 1:6, 6:4, 6:4 durch. Nach 2:23 Stunden verwandelte der Portugiese seinen ersten Matchball gegen den an Nummer vier gesetzten Weltranglisten-Fünften. Damit ist Philipp Kohlschreiber bei den Herren der letzte verbliebene Deutsche.

Sein erstes Turnier seit der Rückkehr auf den Weltranglistenthron: Roger Federer in Indian Wells. Gegen Makarowa hatte die Kielerin im vergangenen Jahr bei den French Open und in Cincinnati jeweils verloren, auch der Matchbeginn stand im Zeichen der Russin. Vor einem Jahr unterlag sie Wesnina in Indian Wells im Achtelfinale.

Vor Alexander Zverev war auch dessen älterer Bruder Mischa gescheitert in der zweiten Runde nach einem 4:6, 5:7 gegen den US-Amerikaner Sam Querrey gescheitert. Ausgeschieden ist auch der zwölfmalige Grand-Slam-Champion Novak Djokovic. Ihr Match ist das dritte auf Court 2, Spielbeginn am Turniertag ist um 20.00 Uhr MEZ.

Comments