Mourinho antwortet mit beißendem Spott auf Kritik von de Boer

Einstellen Kommentar Drucken

Doch Schiedsrichter Craig Pawson erkannte kein Vergehen. "Aber das hilft uns jetzt nicht", stellte Klopp fest. Er sagte, es sei für Marcus Rashford nicht gut, einen Trainer wie mich zu haben, weil es für mich das Wichtigste sei zu gewinnen. In den vier Liga-Partien unter seiner Führung blieb die Mannschaft ohne Punkt und Tor. Auf Diskussionen über die Spielweise des Gegners wollte sich Jürgen Klopp nach der Niederlage im Old Trafford nicht einlassen. "Wenn er von Frank trainiert werden würde, würde er lernen, zu verlieren, denn er hat jedes Spiel verloren".

Klopps Trainerkollege José Mourinho, der auf den verletzten Paul Pogba verzichten musste, hatte sein Team im Topspiel des Zweiten gegen den Dritten sehr defensiv eingestellt. Doch das genügte, weil Marcus Rashford (14./24. Minute) beide verwandelte.

Jürgen Klopp verliert mit dem FC Liverpool gegen den extrem effizienten Konkurrenten Manchester United und verpasst den Sprung auf Platz zwei. "Wenn die Leute finden, dass wir es nicht verdient haben, ist mir das egal".

"Ich denke, wenn es am Ende ein Unentschieden gewesen wäre, hätte sich niemand beschwert", meinte Klopp. "Wir geben nicht auf", betonte er am Samstag, aber: "Wir müssen Fußballspiele gewinnen, um das zu schaffen". "Wir hatten alle drei Punkte verdient", fand Wagner, der trotzdem "viel Positives aus dem Spiel" mitnahm.

Für Liverpool sollte die direkte Champions-League-Qualifikation trotz der Niederlage nicht in Gefahr geraten, obwohl der FC Chelsea (2:1 gegen Crystal Palace) bis auf vier Punkte heranrückte. "Sieben Spiele, sieben Niederlagen, null Tore", lästerte Mourinho auf der Pressekonferenz vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Dienstag gegen den FC Sevilla (Hinspiel 0:0).

Comments