"Bild" will auf selbstproduzierte "Oben ohne"-Bilder von Frauen verzichten"

Einstellen Kommentar Drucken

Berlin. Die Zeit nackter Brüste in der "Bild"-Zeitung ist vorbei".

Wir werden keine eigenen Oben-ohne-Produktionen von Frauen mehr zeigen. Das traditionelle "Bild"-Girl soll es weiter geben - allerdings etwa in Dessous oder im Bikini".

All die Frauen, die sich für BILD auszogen, haben das freiwillig und mit großer Freude getan. Für die Unterhaltung von Männern wolle man es nicht in Kauf nehmen, dass Frauen gekränkt werden. Erotische Kunst und Fotografie ist eine große Errungenschaft freier Gesellschaften.

Bereits vor sechs Jahren waren die Oben-ohne-Mädchen in Bild von der Seite eins in das Blattinnere gewandert. "Der Blick von Frauen auf solche Fotos muss in unserer Zeit genauso wichtig sein wie der von Männern", argumentiert "Bild". Deswegen werde man versuchen einen "neuen, zeitgemäßeren Fotografie-Stil für Erotik zu etablieren". Nackt-Fotos, "über die das Land spricht", will die Bild aber auch weiterhin abdrucken - zum Beispiel wenn sich Promis wie Kati Witt für den Playboy ausziehen.

Comments