Messer-Attacken in Wien: 23-Jähriger gestand beide Taten

Einstellen Kommentar Drucken

Im Zuge der Fahndung wurde dann im Bereich des Pratersterns ein 23-jähriger afghanischer Staatsbürger festgenommen, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am späten Mittwochabend. Bei den Schwerverletzten handelt es sich um eine österreichische Familie, neben den Eltern wurde auch deren erwachsene Tochter mit einem Klappmesser angegriffen.

Ein Unbekannter soll vor einem japanischen Restaurant an einem U-Bahnaufgang auf eine dreiköpfige Familie eingestochen haben. Anschließend flüchtete dieser in Richtung Praterstern.

Wien - Ein 23-jähriger Verdächtiger hat am Donnerstag gestanden, am Mittwochabend binnen 30 Minuten zwei Messer-Attacken auf vier Passanten in Wien-Leopoldstadt verübt zu haben. Die Polizei konnte kurz darauf einen an der Hand verletzten Verdächtigen festnehmen, der für die zweite Messerattacke verantwortlich sein soll. Dort gab es am Abend einen weiteren Verletzten, der ebenfalls einen Messerstich erlitt.

Danach habe er einen 20-jährigen Afghanen attackiert, bevor er festgenommen wurde. Wenig später sei ein Tschetschene in derselben Gegend ebenfalls mit einem Messer verletzt worden. Nach Polizeiangaben wurde zunächst eine dreiköpfige Familie vor einem Restaurant in der Innenstadt angegriffen. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete würden zahlreiche Zeugen des Vorfalls befragt. Mit Hilfe von Zeugen wolle man das so rasch wie möglich abklären, so Maierhofer. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Taten gibt, ist noch unklar. Der Mann werde verhört. Später soll sich der Einsatz der Polizei auch in Richtung Urania verlegt haben, berichtete der "Kurier". Die Rettung war mit einem Großaufgebot mit insgesamt acht Fahrzeugen am Tatort.

"Polizisten sperrten den Bereich, leiteten Fussgänger und Autos um, es war alles ein riesiges Chaos", so die 23-Jährige zu "Heute". Man stehe im Kontakt mit der Polizei und befolge deren Anordnungen, es könnten auch kurzfristig Stationen gesperrt werden.

Comments