Freitag Dritter der Qualifikation in Oslo - Wellinger auf Platz sieben

Einstellen Kommentar Drucken

Das Besondere: Auch die jeweilige Qualifikation fließt in die Gesamtwertung ein. Die Einzelergebnisse zählen auch zur "Raw Air". Einen starken Einstieg in die RAW AIR erwischten auf den Plätzen zwei und drei auch Robert Johansson und Richard Freitag. Angeführt wird das Team vom Weltcup-Zweiten Richard Freitag und von Olympiasieger Andreas Wellinger. Den Auftakt macht der berühmte Holmenkollen in Oslo, wo am Freitag die Qualifikation stattfindet.

Unter den 23 ausgeschiedenen Athleten waren in Oslo zwei prominente Namen zu finden: Der Pole Maciej Kot und Taku Takeuchi aus Japan kamen in ihren Sprüngen nicht zurecht und mussten nach kürzen Sprüngen die Segel bereits streichen.

Der 30-Jährige gehört zum siebenköpfigen Team von Bundestrainer Werner Schuster, wie der Deutsche Skiverband (DSV) mitteilte.

Mit einem Sprung auf 131 Meter sicherte sich Kamil Stoch in Oslo die beste Ausgangsposition im Kampf um das Extra-Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro, das dem erfolgreichsten Springer aller 16 Wertungssprünge - inklusive den Qualifikationsdurchgängen - nach dem Finale beim Skifliegen in Vikersund überreicht wird. Andreas Stjernen als dritter Norweger auf Platz sechs unterstrich die Ambitionen der Gastgeber auf den Teamsieg am Samstag.

Der Sieg ging an Lokalmatador Daniel Andre Tande, der nach dem ersten Sprung nur auf Platz acht gelegen war.

Die Hoffnungen der österreichischen Mannschaft ruhen bei dieser "Raw Air"-Tour auf Stefan Kraft".

Hinter Freitag dann direkt Mit-Favorit Johann Andre Forfang aus Norwegen und der Pole Dawid Kubacki.

Mit Olympiasieger Andreas Wellinger an der Spitze gehen die deutschen Skispringer in den letzten Höhepunkt des Winters.

Comments