Nach schwerem Unfall: Das traut sich TV-Star Gerit Kling (52) wieder!

Einstellen Kommentar Drucken

Nicht ohne Konsequenzen: Die Veranstalter um Schauspieler Till Demtröder (50) haben jetzt verschärfte Sicherheitsmaßnahmen.

"Ich will den Sturz so für mich selber nicht stehen lassen", sagte sie.

Außerdem wird mehr Security-Personal entlang der sechs Kilometer langen Rennstrecke am Usedomer Strand postiert und es werden mehr Absperrungen aufgestellt. "Ich habe einen Kämpferinstinkt, vertraue den Sicherheitsmaßnahmen vor Ort".

"Alle Prominenten werden in diesem Jahr einen Helm tragen".

Durch den Unfall habe sie damals einen kurzzeitigen Gedächtnisverlust und eine leichte Gehirnerschütterung erlitten. Neben Gerit Kling werden weitere Schauspieler- und TV-Promis zu der spätwinterlichen Veranstaltung zugunsten der Welthungerhilfe erwartet - unter anderem Jutta Speidel, Ulrike Folkerts, Susan Sideropoulos, Inge und Matthias Steiner sowie Wolfgang Lippert. Sie ist wieder beim Schlittenhunderennen "Baltic Lights" auf der Insel Usedom dabei - trotz ihres Unfalls im Vorjahr. Neben dem Promi-Rennen wird es auch ein Profi-Rennen der Schlittenhundeführer geben. Weil auch Zeitschriften die Kontoverbindung mit dem Stichwort "Baltic Lights" veröffentlicht hatten, hätten sich die Spenden auf über 100.000 Euro summiert.

Gerit Kling mit ihrem Mann Wolfram Becker kurz vor dem Start des Unglücksrennens im März 2017.

Comments