Jon Favreau steigt mit ein

Einstellen Kommentar Drucken

Neben neuen Filmen der Game-of-Thrones-Macher David Benioff und D.B. Weiss sowie der angekündigten Trilogie von Rian Johnson ist die das Projekt von Jon Favreau nun die erste offiziell bestätigte Serie.

Jon Favreau wird an der geplanten Show für Disneys kommenden Streamingdienst arbeiten, der unter anderem mit Netflix konkurrieren wird.

Und trotzdem fand er zwischendurch die Zeit, sich auch für "Star Wars" zu begeistern. "Ich kann es gar nicht erwarten, in dieses aufregende Abenteuer aufzubrechen". 2016 brachte er "The Jungle Book" als Live-Action-Film auf die große Kinoleinwand und plant für 2019 das "König der Löwen"-Remake".

"Ich freue mich, dass Jon an Bord ist, um [die Serie] für die neue Plattform zu schreiben und zu produzieren".

Dass Jon Favreau mit dem Material vom Disney-Konzern, zu dem auch Lucasfilm gehört, vertraut ist, bewies er bereits mehrere Male: So drehte er nicht nur "Iron Man", sondern übernahm darin sogar selbst eine kleine Rolle.

Favreau leiht Alien-Figur seine Stimme Doch nicht nur seine neue Herausforderung wird seine "Star Wars"-Liebe entflammen".

Via Twitter teilte er letzten Monat ein Bild von sich mit Regisseur Ron Howard und Drehbuchautor Lawrence Kasdan. "Geschmeichelt und glücklich konnte ich ihn von seinen #LionKing-Regieaufgaben abbringen".

Comments