Lautern-Talent Will wechselt zu den Bayern

Einstellen Kommentar Drucken

FC Kaiserslautern muss den Abgang einer vielversprechenden Personalie verkraften.

FC Kaiserslautern verliert sein Top-Talent Paul Will an die Amateure des FC Bayern München. Wir sind stolz, dass wir auf Grund unserer guten Nachwuchsarbeit immer wieder Top-Talente entwickeln und verfolgen natürlich das Ziel, diese Spieler langfristig an den FCK zu binden. Der Kapitän des U19-Teams hat einen Profivertrag bei den Pfälzern abgelehnt und wechselt im Sommer zum deutschen Rekordmeister.

Seit 2015 spielt der 19-Jährige für die Roten Teufel, kam seither in 24 Spielen der B-Junioren-Bundesliga und in 34 Spielen der A-Junioren-Bundesliga zum Einsatz. Die Wintervorbereitung der aktuellen Spielzeit absolvierte er bei den Profis und nahm auch am Trainingslager im andalusischen San Pedro de Alcántara teil. "Wir wünschen Paul alles Gute für seinen weiteren Werdegang und werden mit ihm in Kontakt bleiben", erklärt Boris Notzon, Sportdirektor Lizenzbereich beim FCK. "Bayern München hat aber im deutschen Fußball eine besondere Stellung und in diesem Fall haben wir leider keine Chance".

"Ich bin dem FCK dankbar und freue mich auf die neue Herausforderung beim FC Bayern, um meinen nächsten Entwicklungsschritt zu gehen". Jochen Sauer, Leiter des FC Bayern Campus, wird auf der Bayern-Website mit den Worten zitiert: "Mit Paul konnten wir einen sehr talentierten Spieler verpflichten".

Comments