Lidl-Rückruf: 'Wewalka'-Blätterteig kann Metallteilchen enthalten

Einstellen Kommentar Drucken

Der Discounter reagierte sofort und nahm betroffene Produkte aus dem Verkauf.

Die österreichische Firma Wewalka ruft derzeit Blätterteig zurück. Laut Hersteller sei nicht auszuschließen, dass sich im betroffenen Produkt Metallfremdkörper befinden, die zu schweren Verletzungen führen können.

Von dem Rückruf betroffen sind die 275-Gramm-Packungen des 'chef select-Blätterteigs mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.03.2018, die in Lidl-Filialen in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen vertrieben wurde. Kunden werden aufgerufen, bereits erworbene Produkte mit dem MHD 08.03.2018 in einer Lidl-Filiale ihrer Wahl zurückzugeben.

Erneut kommt es zu einem großen Rückruf bei Discounter-Riesen Lidl. Weitere Produkte der Wewalka GmbH Nfg. Der Kaufpreis werde auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Zudem seien keine ähnlichen Blätterteig-Produkte als bedenklich eingestuft worden.

Comments