Facebook soll zwei smarte Lautsprecher mit Riesendisplays bringen

Einstellen Kommentar Drucken

Und so soll im Juli 2018 das neue Produkt auf den Markt kommen, berichtet Digitimes.

Beide Lautsprecher sollen mit einem eigenen digitalen Assistenten daherkommen, der per Sprachbefehl Fragen beantwortet, Musik streamt und anderweitige Aufgaben übernimmt.

Der Amazon Echo bekommt noch mehr Konkurrenz: Nachdem mit Google Home und Apple HomePod (bislang nicht in Deutschland verfügbar) in den vergangenen Monaten gleich zwei prominente Konkurrenzprodukte auf den Markt gekommen sind, plant offenbar auch Facebook seinen Einstieg in das Smart-Speaker-Geschäft. Dass Facebook von diesem Kuchen auch ein Stückchen haben möchte, liegt auf der Hand. Allerdings fällt bei den beiden Facebook-Speakern der Touchscreen deutlich größer aus, denn Echo Show besitzt nur einen 7-Zoll-Touchscreen und Echo Spot sogar nur einen 2,5-Zoll-Touchscreen.

Facebook hat jedoch schon in der Vergangenheit versucht, eigene Hardware zu etablieren. So habe Facebook auch Verträge mit Sony und Universal Music abgeschlossen.

Quellen aus dem Zuliefererbereich hatten ursprünglich von einem US-Release im Mai gesprochen, aber angeblich wird der Launch verschoben, um noch weiter an der akustischen Qualität und einigen Software-Modifikationen drehen zu können.

LG Display soll die Touchscreens liefern und Pegatron soll die Lautsprecher zusammenbauen. Eine offizielle Bestätigung von Facebook gibt es aber noch nicht. Die beiden smarten Lautsprecher mit 15-Zoll-Display sind hierfür der erste Schritt. Weitere Geräte dürften in den nächsten Jahren zur Facebook-Produktpalette hinzukommen.

Nach Schätzungen der Marktforscher von Canalys soll sich der weltweite Verkauf von intelligenten Lautsprechern auf über 50 Millionen Einheiten im Jahr 2018 verdoppeln.

Comments