Zwei Tote bei Unfall mit Pferdeschlitten

Einstellen Kommentar Drucken

Bei einem Unglück mit einem Pferdeschlitten sind im sächsischen Erzgebirge am Mittwoch zwei Menschen ums Leben gekommen. Der mit zwei Pferden bespannte Schlitten mit fünf Insassen kam am Nachmittag in der Gemeinde Sehmatalin einer Kurve von der Fahrbahn ab. Details zu den Opfern teilte die Polizei zunächst nicht mit. Dabei wurden zwei Männer herausgeschleudert und stürzten in ein angrenzendes Waldstück. Nach dem Zusammenstoß gingen die Pferde durch und rannten bis zur Staatsstraße 266. Die im Schlitten verbliebene Person verstarb trotz Reanimationsmaßnahmen noch am Unfallort. Während einer der Männer mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde, erlag der andere Mann seinen Verletzungen.

Die beiden zuerst aus dem Schlitten geschleuderten Männer wurden nach kurzer Suche schwerverletzt im Wald gefunden. Eine weitere Frau wurde schließlich im Schlitten entdeckt.

Es läuft die Unfallaufnahme vor Ort, an der auch Bundespolizisten und Feuerwehrleute beteiligt sind.

Comments