Tottenham erkämpft sich 2:2 in Turin - ManCity lässt Basel keine Chance

Einstellen Kommentar Drucken

Das kann hilfreich sein in der Champions League. Zudem wurden seit dem 9. Dezember, als man sich mit einem 0:0 Unentschieden gegen Inter trennte, alle elf Pflichtspiele danach gewonnen. Die "Alte Dame" kämpft auch in diesem Jahr um den Titel in der Königsklasse, nachdem das Team von Coach Massimiliano Allegri 2015 und 2017 noch im Finale das Nachsehen hatte. Aber es wäre auch keine große Überraschung, wenn beim Spiel Juventus Turin gegen Tottenham Hotspur am Ende Tottenham als Sieger hervorgehen würde. Nur einen Gegentreffer ließen die Italiener in den letzten 16 Pflichtspielen zu. Paulo Dybala ist fraglich, Matuidi, Cuadrado und Höwedes fallen fix aus. Der Premier-League-Verein ist seit zwölf Partien ungeschlagen und setzte sich auch in der Gruppenphase beeindruckend gegen Real Madrid und Borussia Dortmund durch.

Dabei hatte es nach acht Minuten in Turin so ausgesehen, als kämen die formstarken Spurs bei einem großen Gegner übel unter die Räder. Kane scheiterte jedoch mit einem Kopfball aus kurzer Distanz am glänzend parierenden Juve-Keeper Gianluigi Buffon.

Im Baseler St. Jakob-Park machten die Skyblues mit dem Schweizer Meister kurzen Prozess. Übrigens noch vor dem FC Arsenal, und das mit 7 Punkten Vorsprung. Altacher Dimitri Oberlin steht. Durch die Titelgewinne in Pokal und Meisterschaft schmerzte die Niederlage aber nicht ganz so sehr. Unter anderem wurden an den letzten beiden Spieltagen Manchester United zuhause und Benfica auswärts besiegt! Derart heftig ins Hintertreffen geraten, wären frühere Spurs Teams wohl anschließend regelrecht auseinander gebrochen, doch das Team, das der Argentinier Pochettion in London mittlerweile geformt hat, kann nicht nur Fußball spielen, sondern beweist in Turin auch die mentale Stärke, die es auf der Elite-Bühne Champions League braucht. Der argentinische Torjäger Sergio Agüero meldete sich auch in diesem Kalenderjahr eindrucksvoll zurück! Beim 5:1-Sieg am Wochenende traf er viermal gegen Leicester!

In dieser Saison bekommt es der italienische Serienmeister bereits im Achtelfinale mit einem richtig dicken Brocken zu tun. Dass er derjenige war, der das Team ins Spiel zurückbringt, passt perfekt zu seinem momentanen Lauf.

Comments