So watscht CDU-Politiker Jens Spahn einen Schwulenhasser bei Facebook ab

Einstellen Kommentar Drucken

In einem Live-Video bei Facebook spricht der CDU-Politiker über die Erhöhung des Kindergelds.

Für seinen gelassenen Konter wird der Politiker auf Twitter gefeiert.

Einmal pro Woche kommentiert Jens Spahn Beiträge von Nutzern bei Facebook-Live. "Anstatt dumme Sprüche zu machen, könnten Sie doch einfach sagen: "Schön, dass wir gemeinsam Familien unterstützen wollen".

Spahn wertete dies als "besondere Form der Beleidigung", reagierte aber gelassen. Mit ruhiger Stimme erklärte der CDU-Abgeordnete weiter: "Freuen Sie sich doch, dass jemand wie ich sagt, ich möchte Familien unterstützen". Zum Schluss bittet er den Nutzer, doch ein bisschen weniger das Trennende zu suchen.

Spahn, bisher Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, hatte kurz vor Weihnachten hat seinen Lebenspartner, den Journalisten Daniel Funke (36), geheiratet.

Comments