Schülerinnen bringen einen Anti-GNTM-Song heraus - und er ist ZU GUT

Einstellen Kommentar Drucken

Die Mädchen haben einen Protestsong gegen die Casting-Show veröffentlicht, mit dem sie auf Bodyshaming und den Schönheitsdruck in der TV-Produktion aufmerksam machen wollen.

Model-Mama Heidi Klum nutzt die zweite Folge von "Germany's next Topmodel", um ausgewählte Teile ihrer dritten Lidl-Kollektion zu präsentieren. Mit einem selbst komponierten Song singen die Teenager gegen die Sendung - und damit gegen Sexismus und falsch verstandene Schönheitsideale an. Denn nicht nur Sendungen wie "Germany's Next Topmodel" suggerieren oft ganz etwas anderes. Über 170.000 Aufrufe hat das Video bei YouTube und Facebook schon bekommen. Aber danach fühle ich mich falsch, weil die alle so groß und schlank sind. Ich denke, das ist normal.

Gemeinsam mit der Lobbygruppe Pinkstinks wurde das Lied "Not Heidis Girl" aufgenommen und scheint gerade in Zeiten von Sexismusdebatte und #metoo einen Nerv zu treffen.

Der Songtitel entstammt übrigens dem Hashtag "NotHeidisGirl" der feministischen Gruppe "Vulvarines", einer Protest-Aktion auf Instagram gegen die 13. Staffel GNTM.

Ein weiteres Mädchen singt: "Ich bin mehr als mein Aussehen", während ihre Freundin in einen Boxsack schlägt. "Don't follow influencers, follow your dreams - Folge keinen Influencern, folge deinen Träumen", steht auf Plakaten.

Geschrieben wurde das Lied von "Pinkstinks"-Mitarbeiter Marcel Wicker, Regie führte die Schauspielerin Lara Maria Wichels, die auch ihren eigenen YouTube-Kanal "LuLikes" hat". Die 25-Jährige erinnert sich gut daran, 15 Jahre alt und von der Perfektion bei "GNTM" gestresst gewesen zu sein. Einen passenden Hashtag gibt es natürlich auch: #keinbildfürheidi.

Comments