Judas-Priest-Gitarrist an Parkinson erkrankt

Einstellen Kommentar Drucken

Birmingham (mrk) - Wie Judas Priest via Facebook bekanntgaben, findet die bevorstehende Tournee ohne ihren Gitarristen Glenn Tipton statt.

Tipton bleibt weiterhin Mitglied der Heavy-Metal-Band, lediglich seine Rolle habe sich verändert. Beim mittlerweile 70-Jährigen waren bereits vor zehn Jahren frühe Anzeichen der degenerativen Nervenerkrankung Parkinson festgestellt worden. Wie es sich für einen echten Metaller gehört, spielte der seit 1974 bei der Judas Priest aktive Saiten-Künstler danach trotzdem weiter. Die gleichnamige Tour beginnt am 13. März in den USA. Je nach zukünftigem Krankheitsverlauf schließt der Gitarrist auch ein Comeback auf die Bühne nicht aus: "Ich freue mich darauf, all die Metal-Maniacs wieder zu sehen!"

Komplett zurückziehen will sich Tipton vorerst allerdings nicht.

Comments