Guillermo del Toro wird Chef der Jury beim Filmfest in Venedig

Einstellen Kommentar Drucken

"Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" ist der diesjährige Oscarfavorit: In dem ungewöhnlichen Drama erzählt der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro von einer stummen Putzfrau, die in einem wissenschaftlichen Geheimlabor ein aus dem Amazonas entführtes Wasserwesen entdeckt. Mit dem bildgewaltigen Märchen hatte der 53-Jährige 2017 den Goldenen Löwen in Venedig gewonnen.

"Als Präsident in Venedig zu dienen, ist eine immens große Ehre und Verantwortung, die ich mit Respekt und Dankbarkeit annehme", sagte der in Mexiko geborene Filmemacher.

Als Jury-Präsident wird del Toro nun selbst über die Vergabe des nächsten Goldenen Löwens amtieren.

Das Filmfestival in Venedig gehört zu den ältesten und wichtigsten der Welt. "Venedig ist ein Fenster des weltweiten Kinos und stellt die Möglichkeit dar, dessen Einfluss und kulturelle Relevanz zu feiern".

Apropos Glückssträhne: Del Toro konnte im vergangenen Jahr einen Goldenen Löwen gewinnen - ebenfalls für seinen Oscar-Favoriten "Shape of Water". Den Jury-Vorsitz hatte damals die US-Schauspielerin Annette Bening (59, "American Beauty") inne. Die diesjähre Ausgabe des Festivals läuft vom 29. August bis zum 8. September.

Comments