Genf Autosalon 2018: Mercedes-Maybach mit neuem Gesicht

Einstellen Kommentar Drucken

Mit dem Mercedes-AMG G 63 kommt nun auch wieder eine AMG-Version der neuen G-Klasse auf den Markt. Der Fortschritt wirkt allerdings ein bisschen rückwärtsgewandt.

Auch wenn man einen Maybach in unseren Breiten kaum zu Gesicht bekommt; gerade in China ist die Topversion der S-Klasse ein voller Erfolg. Diese sollen von den Nadelstreifen eines Anzugs inspiriert worden sein und zeigten sich erstmals an der Studie Maybach 6.

Uns erinnert die Gestaltung durchaus auch an den ersten neuzeitlichen Maybach. Als weitere neue Option kann für alle dunklen Farben eine doppelte Klarlack-Schicht bestellt werden, die inklusive eines Zwischenschliffs in aufwendiger Handarbeit aufgebracht wird.

Das 20-Zoll-Rädersortiment ergänzt ein neues Vielspeichen-Rad um eine vierte Designvariante. Es gibt Maybach-spezifische Felgen und ingesamt neun Zweifarb-Lackierungen. Ebenfalls neu im Angebot sind Zierelemente in der "designo"-Variante Magnolie flowing lines".

Angetrieben wird Daimlers Dickschiff - der Maybach-S übertrifft die Langversion der S-Klasse in Länge und Radstand um 20 Zentimeter - entweder von dem 469 PS starken Achtzylinder (S 560) in Verbindung mit 9-Gang-Automatik als Heck- oder Allradvariante oder im Mercedes-Maybach S 650 vom Zwölfzylinder-Aggregat, das 629 PS entwickelt und die Kraft via 7-Gang-Automat an die Hinterräder reicht. Zu den Preisen der ab April 2018 erhältlichen Mercedes-Maybach S-Klasse sagt Mercedes noch nichts. Aktuell liegen die Grundpreise zwischen etwa 141.000 und 202.000 Euro. Hier ist der Maybach zwar nicht viel mehr als eine Ausstattungsvariante der S-Klasse; doch eben die erfreut sich einer besonderen Beliebtheit.

Für die Mercedes-Maybach S-Klasse stehen neue Ausstattungen plus Zierteile und -nähte zur Verfügung. Nach drei Jahren Bauzeit setzt sich die Mercedes-Maybach S-Klasse jetzt auch optisch deutlicher von der normalen S-Klasse ab. In einigen Regionen der USA, speziell aber in China sieht das ganz anders aus.

Comments