Tottenham ringt FC Arsenal in Nord-London-Derby nieder

Einstellen Kommentar Drucken

Raheem Sterling (3.) hatte die Citizens in Führung geschossen, Jamie Vardy (24.) glich aus. Saisonsieg in der Premier League. Nationalspieler Ilkay Gündogan stand in der Anfangsformation von City, Leroy Sane fehlte dagegen verletzungsbedingt. ManUnited kann am Sonntag mit einem Auswärtssieg gegen Newcastle wieder auf 13 Punkte an den Stadtrivalen herankommen.

Die Tottenham Hotspur haben das Nord-London-Derby in der Premier League gegen den FC Arsenal 1:0 (0:0) gewonnen. Es war der 23. Der Wiener erzielte beim 2:0-Heimsieg des englischen Fußball-Erstligisten über Watford den letzten Treffer und zugleich sein siebentes Saisontor.

Tottenham verbesserte sich zunächst auf Platz drei und vergrößerte den Vorsprung auf Arsenal auf sieben Punkten. Die Mannschaft von Teammanager Arsene Wenger ist Tabellensechster.

Arnautovic traf in der 78. Minute, indem er einen Abpraller aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte.

Dabei hatten die Arsenal-Fans nach dem vielversprechenden Debüt des ehemaligen BVB-Stürmers Pierre-Emerick Aubameyang gegen den FC Everton (5:1) große Hoffnungen auf die neue Offensiv-Power ihres Teams gesetzt. Stoke City und Brighton and Hove Albion trennten sich 1:1 (0:1).

Für die enttäuschenden Gunners um die Nationalspieler Shkodran Mustafi und Mesut Özil sowie den unauffälligen Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang ist es ein weiterer Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Ränge. Swansea City setzte sich gegen den FC Burnley mit 1:0 (0:0) durch.

Comments