Riesiger Day-1-Patch für Kingdom Come: Deliverance

Einstellen Kommentar Drucken

Das Day-One-Update von "Kingdom Come Deliverance" wird beim Download einige Zeit in Anspruch nehmen. Auf der Playstation 4 steht demnach ein Zusatzdownload von rund 23 Gigabyte an, auf dem PC ist das Unterfangen ähnlich groß (wodurch die Speichermenge kurzerhand verdoppelt wird). Wie es dazu kam und warum das Update für Spieler abgesehen von der Wartezeit nur Vorteile bringt, hat der Executive-Producers Martin Klima in einem umfangreichen Statement verraten. "[Auf der anderen Seite] wurden viele Daten der alten Builds ausgetauscht und musste im Patch neu heruntergeladen werden". Die Warhorse Studios und Deep Silver haben sich inzwischen zu diesem Thema zu Wort gemeldet.

Da das Spiel schon Wochen vor dem eigentlichen Release zu den Presswerken geschickt werden muss, um die physischen Versionen auf DVD und Blu-ray fertigzustellen, hatte das Entwicklerteam die restliche Zeit bis zur Veröffentlichung für einen Patch genutzt. Wir hätten diese Zeit nutzen können, um uns etwas auszuruhen, oder wir hätten sie nutzen können, um zusätzliche Inhalte zu erstellen und sie als DLC zu verkaufen. Man selbst wollte sich aber noch einmal der Release-Version widmen und diese so optimal wie möglich veröffentlichen, was letztendlich zu diesem riesigen Patch geführt hat. "Und wir arbeiteten daran". Die Ergebnisse liegen auf der Hand: Die Quests sind verbessert, die RPG-Fortschritte sind flüssiger, das Spiel läuft schneller und jede Facette des Titels hat mehr Glanz bekommen. Bei einem solchen Umfang wird das Herunterladen einige Zeit dauern, und das ist eine Schande. "Vertraut mir, es wird euch die fantastische Erfahrung liefern, die ihr verdient".

Comments