Bundesliga im Live-Ticker: FC Bayern empfängt Schalke, Heynckes fehlt mit Grippe

Einstellen Kommentar Drucken

Wenn Bayern-Stadionsprecher Stephan Lehmann am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) vor dem Bundesliga-Topspiel zwischen dem souveränen Tabellenführer München und Champions-League-Anwärter Schalke 04 die Aufstellung der Gäste verlesen wird, darf sich Goretzka bei der Nennung seines Namens in seiner künftigen Heimat aber wohl auf einen freundlichen Empfang einstellen. Er hat mit dem FC Bayern drei Meistertitel geholt und 1997 mit Schalke 04 den UEFA-Cup. Gut möglich also, dass sich Bayern nach Manuel Neuer und Goretzka das dritte Schalker Eigengewächs schnappt. Und Thiago soll nach einer schweren Muskelverletzung erst in einer Woche beim VfL Wolfsburg sein Comeback feiern. Mit seinem Tor stellte der Pole einen Bundesligarekord seines Trainers ein - wie Heynckes in der Spielzeit 1972/73 hat er nun in elf aufeinanderfolgenden Heimspielen getroffen. Die Spiele werden am 17. und 18. April ausgetragen. Zumindest nicht, bevor er getroffen habe.

Trainer Dominico Tedesco hält an ihm fest: "Leon kommt nach seiner Verletzung immer besser in Fahrt", betonte Tedesco. "Aber beim Anpfiff hat sich das gelegt", sagte Goretzka nach seinem "Einstand" in München.

Dass er besonders im Fokus stehen würde, war ihm bewusst. Inklusive den zuletzt ausgepfiffenen Goretzka. Bayer-Geschäftsführer Michael Schade hebt die Rolle des Heimpublikums hervor: "Erst einmal freue ich mich sehr, dass wir zu Hause spielen. Das wird auch Leon Goretzka zu spüren bekommen". "Große Aufgaben pushen ihn". Auch der Wechsel des Torwartes aus Gelsenkirchen nach München sorgte einst für heftige Reaktionen bei den königsblauen Anhängern.

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde er zu Leon Goretzka befragt.

Bayern gegen Schalke - diese Paarung könnte es auch im Halbfinale des DFB-Pokals geben, das am Sonntag ausgelost wird.

Es ist schon lange her, dass ein Spiel der deutschen Fußball-Bundesliga im österreichischen Free-TV übertragen wurde.

Comments