Österreichs Hockey-Herren zogen ins WM-Finale ein

Einstellen Kommentar Drucken

Die deutschen Hockey-Teams greifen bei der Hallen-WM in Berlin nach den ersehnten Titeln. Damit stehen wie erhofft beide deutschen Teams im Finale.

Hockey-Teams vorzeitig imWM-ViertelfinaleBerlin. Nach den Damen haben auch die Herren des Deutschen Hockey-Bundes bei der Hallen-WM in Berlin vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Am Samstag setzte sich die Truppe von Trainer Hans Szmidt in Berlin gegen Australien mit 2:1 (1:1) durch und trifft nun im Finale am Sonntag (15.00 Uhr) auf Gastgeber Deutschland.

Österreich - Australien 2:1 (1:1). -Phase. Anschließend erkämpften sich die DHB-Herren nach 1:3- und 3:5-Rückstand noch einen 6:5 (4:3)-Erfolg über Tschechien und sind ebenfalls nach dem dritten Sieg weiter. Dort kommt es am Sonntag (13.30 Uhr/beides Sport1) zum prestigeträchtigen Duell gegen die Titelverteidigerinnen aus den Niederlanden.

Bundestrainer Stefan Kermas pflichtete Rühr nach dem Spiel mit deutlichen Worten bei: "Hier gibt es morgen nur eine Chance: Wir müssen Weltmeister werden, alles andere wäre hier fehl am Platz".

Dann wird es auch wieder auf Torjäger Rühr ankommen. Er erzielte gegen Iran seine Turnier-Tore 16 bis 18 und ist auf dem besten Weg, Rekordschütze dieser Heim-WM zu werden. Luisa Steindor und Cecile Pieper erzielten die Treffer für die deutschen Damen. Die Österreicher rangen am Freitagabend im Viertelfinale Polen mit 2:1 (0:0) nieder. Nike Lorenz brachte ihre Mannschaft schon nach zwei Minuten in Führung, Lisa Altenburg (21.) und Marie Mävers (29.) trafen ebenfalls.

Comments