Bundesliga Fürth siegt und Lilien auf Abstiegsplatz

Einstellen Kommentar Drucken

Durch den Sieg der Fürther rutschen die Lilien auf Platz 17 ab. Mit nunmehr 24 Punkten liegen sie auf Rang 15 weiter nur einen Punkt vor dem Abstiegsrelegationsplatz. Bei der abstiegsgefährdeten SpVgg Greuther Fürth vergaben die Sachsen trotz spielerischer Dominanz mit einem 0:1 (0:1) die Chance, den Abstand auf den Tabellenkeller auszubauen. Die Mannschaft von Trainer Hannes Drews erkämpfte am Sonntag gegen den FC Ingolstadt ein 0:0.

Vor rund 9000 Zuschauern und lautstarken mitgereisten Dresden-Fans spielten die Gäste gleich zu Beginn der Partie selbstbewusst auf.

Stattdessen glückte Lukas Gugganig (39.) der erste Treffer für Fürth im neuen Jahr.

Auch das dritte Spiel des Nachmittags zwischen Erzgebirge Aue und dem FC Ingolstadt endet mit einem 0:0, welches keinem der beiden Teams wirklich hilft. Der Österreicher verwertete einen Abpraller nach einem Freistoß von Maximilian Wittek an den Pfosten. Sie vergaben zahlreiche Torchancen.

Der Siebente SV Sandhausen muss sich im Aufstiegsrennen mit einem 0:0 gegen Eintracht Braunschweig, wo Georg Teigl durchspielt, begnügen und bleibt auf Rang sieben stecken (32).

Nach dem 1:2 zuletzt gegen Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern rehabilitierte sich die Eintracht zumindest teilweise und verschaffte ihrem unter Druck stehenden Trainer Torsten Lieberknecht etwas Luft. Damit steht die Eintracht weiter nur drei Punkte vor dem Aufstiegs-Relegationsplatz.

Comments