Reg E. Cathey tot: "House of Cards"-Star stirbt an Lungenkrebs"

Einstellen Kommentar Drucken

Wie das Portal "Tmz" berichtet, starb er im Alter von 59 Jahren an den Folgen von Lungenkrebs. Sogar der verschlagene, intrigante Präsident Underwood, den Kevin Spacey spielte, kam regelmäßig hierher, wegen des ehrliches Essens, des Soul Food, aber auch wegen der ehrlichen Meinungen und harschen Alltagseinsichten, die ihm der Afroamerikaner Freddy servierte. Für seine Rolle wurde er gleich drei Mal für den US-Fernsehpreis Emmy nominiert, gewann die Auszeichnung allerdings nie.

Reginald E. Cathey stand seit mehr als 30 Jahren vor der Kamera und spielte in bekannten Filmen und TV-Serien wie "Oz", "Law & Order: SVU", "Fantastic Four", "The Mask" und "S.W.A.T" mit. Produzent und Drehbuchautor Beau Willimon, der mit Cathey in "House of Cards" zusammenarbeitete, schrieb: "Er wurde von allen geliebt, die das Glück hatten, ihn zu kennen und mit ihm zu arbeiten". Seine Kollegen trauern nun um ihren geliebten Kollegen.

In seinem Tweet nannte er Cathey "nicht nur einen tollen, meisterhaften Schauspieler - sondern einfach einen der entzückendsten Menschen, mit denen ich lange Tage am Set verbracht habe".

Comments