Statistisches Bundesamt: Deutsche Exporte und Importe erreichen 2017 neue Rekordwerte

Einstellen Kommentar Drucken

Es ist das vierte Rekordjahr in Folge: Deutschland hat im vergangenen Jahr Waren im Wert von 1279,4 Milliarden Euro exportiert. Damals wurden Waren im Wert von 1 203,8 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 954,9 Milliarden Euro importiert. Im Dezember seien die Ausfuhren im Monatsvergleich um 0,3 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit.

Beide Werte übertrafen den Statistikern zufolge die bisherigen Rekordwerte vom Jahr 2016. Da sie stärker stiegen als die Exporte, verringerte sich der insbesondere von den USA kritisierte Handelsbilanz-Überschuss der Bundesrepublik auf 244,9 Milliarden Euro. Im Jahr 2016 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 259,3 Milliarden Euro ausgewiesen. Gegenüber dem Jahr 2016 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 6,3% und die Importe aus diesen Ländern um 7,9%. Unterm Strich sank der Überschuss von 23,7 Milliarden Euro im November auf nur noch 18,2 Milliarden Euro im Dezember. Die Importe seien im Dezember um 1,4 Prozent höher ausgefallen als im Monat zuvor, hieß es weiter.

Comments