Deutschland: Exporte erreichen 2017 neuen Rekordwert

Einstellen Kommentar Drucken

Deutschlands Exporte haben im vergangenen Jahr wieder Rekordwerte erreicht. Auch die weiteren Aussichten sind gut. Experten hatten dagegen einen Rückgang um 0,7 Prozent erwartet.

Auch nach Einschätzung des Außenhandelsverbandes BGA steuert der deutsche Export in diesem Jahr auf einen weiteren Rekord zu. Die Importe könnten demnach um sieben Prozent zulegen. Im November waren die Exporte um 4,1 Prozent gestiegen und damit so stark wie seit Ende 2014 nicht mehr.

Das Statistische Bundesamt teilt auf der Basis vorläufiger Ergebnisse mit, es seien Waren im Wert von fast 1,3 Billionen Euro ausgeführt worden. Das war ein Anstieg bei den Exporten um 6,3 Prozent und bei den Importen um 7,9 Prozent. Es war das vierte Rekordjahr in Folge. Damit hat Deutschland aber weiterhin 244,8 Milliarden Euro mehr an Waren aus- als eingeführt. Im Jahr 2016 hatte er mit 248,9 Milliarden Euro einen Höchstwert erreicht. Insgesamt wurden 2017 Waren im Wert von 1,0346 Billionen Euro eingeführt, das entspricht einem Anstieg von 8,3 Prozent gegenüber 2016. Andere Länder, besonders die USA, kritisieren das als schädlich für das Gleichgewicht im Welthandel.

Comments