Flugunglück - 4 Tote nach Zusammenstoß bei Philippsburg

Einstellen Kommentar Drucken

Beim Zusammenstoß eines Kleinflugzeuges und eines Rettungshubschraubers bei Karlsruhe sind am Dienstag vier Menschen getötet worden.

Bei dem verunfallten Rettungshubschrauber handelt es such um eine Maschine der DRF Luftrettung.

Wie wir gerade aus bisher noch unbestätigter Quelle erfahren haben, soll nahe dem Kieswerk auf dem Areal des Erlichsee bei Oberhausen-Rheinhausen ein Helikopter verunglückt sein. Das Gebiet rund um die Absturzstelle wurde weiträumig abgesperrt. "Wer in welcher Maschine saß, wissen wir noch nicht", sagte ein Sprecher.

Insgesamt waren fast 250 Beamte und Helfer im Einsatz, darunter 120 Polizisten und 52 Feuerwehrleute. Im See und drumherum wurde nach Wrackteilen gesucht.

Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, um die brennenden Teile zu löschen.

Die Einsatzkräfte konnten den Opfern nicht mehr helfen
Die Einsatzkräfte konnten den Opfern nicht mehr helfen. | Bild RENE PRIEBE

Nach Flugzeugunfällen in Deutschland werden in der Regel die Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung eingeschaltet.

Nach Angaben der DRF war der Helikopter zu einem Trainingsflug vom Baden-Airpark aus gestartet. Dorthin hätte er auch zurückkehren sollen.

Die DRF Luftrettung zeigte sich über das Unglück "zutiefst betroffen". Polizeieinsatzleiter Gerhard Heck berichtete von einer Zeugenaussage, nach der das Flugzeug vom Typ Piper unmittelbar vor dem Zusammenstoß aus der Wolkendecke gekommen war. Beim Flugplatz Speyer hieß es, keine der beteiligten Maschinen stamme von dort. Die Unfallstelle befindet sich ersten Angaben zufolge in der Nähe eines Kieswerks. Die Gegend steht vergleichsweise häufig unter dem Einflus atlantischer Luftmassen, schreibt die Nachrichtenagentur dpa. Unbestätigte deutsche Medienberichte sprechen von "drei Todesopfern", andere von "vier Toten".

Zusammenstöße von Flugzeugen sind äußerst selten. Wie die Organisation mitteilte, sind die beiden Piloten des Hubschraubers sowie zwei Insassen des Flugzeugs bei dem Unfall ums Leben gekommen. Zu einem der größten Unglücke dieser Art kam es 2002 in der Nähe von Überlingen, als beim Zusammenstoß eines Fracht- und eines Passagierflugzeuges Dutzende Menschen starben.

Comments