Kurios: Schiedsrichter tritt nach Spieler und zeigt Gelb-Rot

Einstellen Kommentar Drucken

Runde in der Ligue 1 gewinnt Tabellenführer Paris Saint-Germain bei Nantes mit 1:0.

Nantes' Verteidiger Diego Carlos und Schiedsrichter Tony Chapron sprinteten über den Platz, es kam zu einer unabsichtlichen Kollision.

Bei einem schnellen Angriff in der Nachspielzeit kreuzten sich die Wege von Chapron und Carlos, woraufhin der Schiedsrichter ins Straucheln geriet und hinfiel.

Danach gab es einen kurzen Wortwechsel zwischen den Protagonisten. Chapron trat auf dem Boden liegend in Richtung des Spielers und schickte Carlos anschließend mit Gelb-Rot vom Feld.

"Das ist ein Witz". Ähnlich sah es Mittelfeldspieler Valentin Rongier: "Wenn wir das machen, geht es vor die Disziplinarkommission und wir bekommen zehn Spiele Sperre".

Obwohl die Absicht, den Spieler zu treffen und wahrscheinlich zu Fall zu bringen, in den TV-Bildern eindeutig und unmissverständlich zu erkennen war, erzählte Chapron nach dem Match, er sei auf dem Rasen ausgeglitten.

Comments