Streetscooter kooperiert mit BMW-Tochter

Einstellen Kommentar Drucken

Dazu setzt der Logistikriese auf das Knowhow der BMW-Tochter Alphabet.

Nachdem kein Hersteller der Post einen E-Transporter anbieten wollte, entschied sich das Unternehmen vor einigen Jahren für den Streetscooter, den das gleichnamige Start-up entwickelt hatte. Alphabet bietet neben dem Finanzleasing von Fahrzeugen auch andere Dienstleistungen wie einen Werkstattservice an. "Unser gemeinsames Ziel ist es, der Elektromobilität in den unterschiedlichsten Branchen zum Durchbruch zu verhelfen", kommentierte StreetScooter-Chef und Leiter Elektromobilität der Deutschen Post Achim Kampker die Zusammenarbeit. "Die Kooperation mit der StreetScooter GmbH ist für uns ein weiterer Schritt, um der steigenden Nachfrage nach Elektrotransportern zu begegnen", so Alphabet-Vertriebschef Tim Beltermann. Die Batteriemodule, die BMW im Werk Dingolfing aus Batteriezellen asiatischer Hersteller zusammensetzt, sind eigentlich für den i3 bestimmt, werden jetzt aber auch an Streetscooter geliefert.

Folge NGIN Mobility auf Facebook!strong>.

Comments