Frau auf Spielplatz angegriffen und lebensgefährlich verletzt

Einstellen Kommentar Drucken

Bei einem Angriff auf dem Spielplatz an der Walter-Schücking-Straße wurde eine Frau (20) lebensgefährlich verletzt. Der erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Am Donnerstagabend nahm sie den Cousin (24) des Opfers in der Nähe im Stadtteil Nette fest. Die 20-Jährige sei auf einem Spielplatz im Nordwesten von Dortmund mit schweren Kopfverletzungen gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. Der Zustand des Opfers ist nach einer Not-OP stabil.

Der 24-jährige Dortmunder soll gegen 21 Uhr seine Cousine mit einem Hammer angegriffen haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die möglicherweise etwas mitbekommen haben.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Staatsanwalt Henner Kruse (46): "Er gibt an, von Unbekannten überfallen worden zu sein". Sie werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0231/132-7441 in Verbindung zu setzen.

Comments